GEOPLEX GIS GmbH

Seite weiterempfehlen   

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Gräuler, H. und Hilling, F. (2015): 3D-WebGIS: Online-Darstellung eines landesweiten LoD2-Modells für Rheinland-Pfalz. In: Strobl, J. u.a. (Hrsg.): AGIT Journal für Angewandte Geoinformatik 1-2015, S. 322– 328. Berlin: Wichmann.

Gräuler, H. und Hilling, F. (2015): 3D-WebGIS: Darstellung eines landesweiten LoD 2 Modells für Rheinland-Pfalz im Internet. In: Bill, R. u.a. (Hrsg.): Geoforum MV 2015 – Geoinformation und gesellschaftliche Herausforderungen, S. 85 – 91. Berlin: GITO.

Meyer, F. (2013): Automatic Building Detection and Segmentation using Airborne LiDAR Point Clouds for Solar Potential Analysis. Un­veröff. Masterarbeit am FB 06 Univ. Osnabrück.

Neu, J. (2012) Kommunales Windkataster Nordrhein-Westfalen –Bewertungsvorgaben für die Darstellung des Windenergie-Nutzungspotenzials in einem WebGIS unter besonderer Berücksichtigung der Nutzergruppe >Public<. Un­veröff. Bachelorarbeit an der Math.-Nat. Fakultät Univ. Münster. 

Hübner, H. (2012): Konzept zur Generierung eines digitalen Dämmungskatasters auf Basis von Thermalscannerdaten am Fallbeispiel der Stadt Gehrden. Un­veröff. Bachelorarbeit an der Jadehochschule Wilhelmshaven, Oldenburg, Elsfleth. 

Hilling, F. u. de Lange, N. (2010): Webgestützte Solardachkataster. Ein Instrument zur Darstellung der Nutzungseignung von Dächern für Photovoltaikanlagen am Beispiel der Stadt Lage. In: Deutscher Verband für Angewandte Geographie e.V. (DVAG), Bonn (Hrsg.): Standort – Zeitschrift für Angewandte Geographie, Heft 4, S. 104 – 109. Berlin: Springer.

Hilling, F. u. de Lange, N. (2010): Vollautomatisierte Ableitung eines digitalen Solardachkatasters aus Airborne Laserscannerdaten. In: Bill, R. u.a. (Hrsg.): Geoforum MV 2010 – Vernetzte Geodaten: vom Sensor zum Web, S. 17 – 20. Berlin: GITO.

Gottensträter, M. u. Hilling, F. (2007): Automatisierungspotential bei der Generierung eines digitalen Solardachkatasters auf Basis von Airborne Laserscannerdaten am Beispiel Osnabrück. Un­veröff. Diplomarbeit am FB 02 Univ. Osnabrück.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen Verstanden