GEOPLEX GIS GmbH

Seite weiterempfehlen   

PlexMap 2.1: Punktwolken sinnvoll nutzen


PlexMap Points & neue 3D Viewer-Engine

PlexMap 2.1 bietet insbesondere in den Bereichen "arbeiten mit Punktwolken" und "3D-Visualisierung" umfassende Neuerungen. So ermöglicht PlexMap Points die Speicherung, Verarbeitung und Darstellung von Punktwolken beliebiger Größe. Darüber hinaus setzt PlexMap ab der Version 2.1 eine neue 3D Viewer-Engine ein, die neben Performance-Verbesserungen insbesondere Vorteile im Bereich 3D-Messen bietet und die Abfrage von Objektattributen in Sekundenbruchteilen ermöglicht. Zudem erscheinen mit PlexMap 2.1 über 100 neue Switchboard-Funktionen und viele weitere Detailverbesserungen.  

PlexMap Points

PlexMap Magazine Punktwolken speichern

  • Speicherung von Punktwolken inkl. Versionsierung 
  • Unterstützte Formate: XYZ, ASCII, LAS, LAZ

 

PlexMap Switchboard Punktwolken verarbeiten

  • Punktwolke einfärben (Farben aus Luftbildern übernehmen, einfache Farben oder Farbstrahl nutzen)
  • 2D-Features extrudieren (Gebäudegrundrisse, Baumkataster, Brückenbauwerke…) 
  • Punktwolke mit 2D-Feature ausscheiden (z.B. Punktwolke innerhalb der Gebäudegrundrisse darstellen)
  • Statistiken erstellen
  • Auflösung von Punktwolken berechnen
  • Qualitätsmanagement: Differenz zwischen einer Punktwolke und einem 3D-Objekt berechnen (Genauigkeit von 3D-Stadtmodellen bewerten)
  • Viewer-Terrains selbstständig aus Punktwolken erzeugen

 

PlexMap Viewer Punktwolken darstellen

  • Darstellung von Punktwolken beliebiger Größe
  • Kombination der Punktwolken mit anderen 3D-Layern 
  • Styling von Punktwolken (Farbe und Erscheinungsbild anpassen)

 

Neue 3D Viewer-Engine

Features der neuen Engine

  • Noch performantere Darstellung von Gebäuden als in PlexMap 2.0
  • Messen entlang der z-Achse möglich
  • Highlighting und Abfrage von Gebäuden in Sekundenbruchteilen
  • Rasterlayer werden clientseitig überblendet (kein Serveroverhead mehr)
  • Gebäudefarben live im Viewer ändern
  • Unterstützung von glTF und 3D Tiles
  • Erweiterbar: Einbindung von animierten Objekten möglich
  • Erweiterbar: Darstellung von Punktwolken möglich (PlexMap Points) 
  • natürlich stehen auch alle aus PlexMap 2.0 bekannten Viewer-Funktionen weiter zur Verfügung

 

Weitere Funktionen

 über 100 neue Switchboard-Funktionen

  • Mehr als 100 neue Switchboard-Funktionen (u.a. glTF und 3D Tiles Import/Export, OSM-Daten für definierte Ausschnitte direkt laden)
  • content addressed flat file storage im PlexMap Magazine
  • VIS-All Support
  • Basic 2D-Tools überarbeitet
  • Nutzung von Poles zur Darstellung von Billboards im 3D-Viewer möglich
  • Solardachkataster mit PlexMap veröffentlichen und fortschreiben
  • div. Bugfixes und Leistungsoptimierungen

 

Treten Sie mit uns in Kontakt, um weitere Informationen oder ein konkretes Angebot für PlexMap 2.1 zu erhalten.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen Verstanden